Gedankenlos - Brigitte Kraxner

Gedankenlos

Jetzt zeig ich dir mal die Möglichkeiten der verschiedenen Interpretationen auf – bevor du jedoch weiter liest, nimm dir selber ein paar Minuten Zeit und überlege dir, was es für dich persönlich bedeutet.

Höchstens 3min – nicht mehr….

  • Bist du die Gedanken los?
  • Achtung, fertig, los…Startschuss für neue Gedanken
  • Ist es mein Los zu denken?
  • Umgangssprachlich meint es auch – nicht über die Handlung oder das Gesprochene vorher nachgedacht zu haben….
  • Manche würden auch dazu sagen – ein wenig verträumt zu sein
  • Irgendeinen Punkt nicht wirklich wahrgenommen zu haben…..


Und nun frage ich dich: warum kann es nicht einfach das bedeuten was da steht? Warum gehst du her und interpretierst dieses Wort?

Gedankenlosigkeit ist der schönste Zustand den wir als Mensch im Kopf erreichen können.

Allerdings, das spielt sich nicht.

Es ist uns Menschen nicht möglich, nicht zu denken und die ganze Zeit zu schlafen, damit wir nicht denken können, erfüllt auch nicht wirklich. Jeder von uns kennt das – es gibt immer eine Thematik in die wir hineindenken, den ganzen, lieben langen Tag hindurch – wenn du es zulässt. Kurioser Weise ist der Mensch so gepolt, dass er dies jedoch mit Thematiken macht, die ihn nicht erfreuen. Also ist die nächste Katastrophe schon vorprogrammiert: das was du denkst – bewusst oder unbewusst – wird in ca. 2-3 Wochen in deiner Welt manifestiert sein. Ob dir das nun gefällt oder nicht, ist dem Universum ebenfalls egal – das was du schwingst, das bekommst du! Fakt!

Und noch eine kleine Info: es sind nicht einmal die Gedanken, die dies herbeiführen – es ist das Gefühl, dass durch einen bestimmten Gedanken hervorgerufen wird, das die Situationen in deiner Welt manifestiert.

Nun gibt es ja so viele Möglichkeiten auf dieser Erde wie es Menschen gibt, die dir alle einen Weg aufzeigen, aus dem Gedankengut rauszukommen: angefangen von

  • Denk positiv – nützt dir überhaupt nichts, wenn dein Gefühl nicht positiv ist.
    Du kannst dich nun zwar mit dem Kopf anlügen (denke positiv) ist aber nichts anderes als schön reden – schwingen tust du dennoch das ungute Gefühl weiterhin, nur das der Kopf dies nun nicht mehr realisiert!
  • Meditiere – super, aber ich bin im Schnitt 16 Stunden am Tag wach, d.h. im Bewusstsein – ich kann aber nicht 16 Stunden lang meditieren….und 30min oder 60min oder 120min ist nicht mal die Hälfte des Tagesbewusstsein, also schwinge ich nach wie vor mehr als die Häflte des Tages eine ungute Energie (bewusst oder unbewusst)
  • Und: es gibt meine Möglichkeit. Mit der bist du immer im Bewusstsein, kannst dies überall auf dieser Erde anwenden und auch in jeder Situation.

Wenn du nun mehr darüber wissen möchtest, schau in meinem Terminkalender nach einer freien Stunde und ich erklär dir, was du wie tun musst, damit du in Zukunft immer „Gedankenlos“ sein kannst.

>