fbpx

Januar 25

Hast du auch Connections?

(auf gut deutsch: Verbindungen)?

 

Ich habe gerade von einem anderen Unternehmer den Satz bekommen: deine Connections möchte ich mal haben!

Tja – glaub ich ihm sofort. Ich glaube jedoch auch, dass er dies nicht so gemeint hat wie ich…

Er hat ganz klar die Verbindung nach aussen zu einer bestimmten Person gemeint. Ich habe ganz klar die Verbindung zu mir selber gemeint!

Denn das ist auch schon das Einzige was zählt und was ich benötige. Mehr brauchst auch du nicht. Die gute Verbindung zu dir selber. Aus dieser stabilen, in sich verankerten Verbindung zu dir selber, entsteht im Aussen alles, was du benötigst. Nicht mehr und nicht weniger. Zu dem Zeitpunkt, an dem es der richtige ist.

Ich höre schon wieder deinen Kopf, wie er sagt: naja, du kannst nicht immer alles laufen lassen, du musst die Dinge im Aussen schon forcieren, schupfen, Nachdruck verleihen…

Ja gut, kannst du.

Kannst ganz viel Zeit und Energie dahinein stecken.

Ich nicht. Ich definiere mein Ziel und lass dann meinen «Manager» arbeiten – das Universum. Voll effizient, verursacht keine Kosten, ist immer zuverlässig, hat keinen schlechten Tag, hat keinen Urlaub und keinen Krankenstand, ist jederzeit und immer erreichbar – 24/7, ob Wochenende oder Feiertag….

Was will ich noch mehr?

Aber dies geht eben nur dann, wenn ich in mir verankert bin! Wenn meine Verbindung zu mir (meinem Selbst) besteht.

So einfach geht das.


Diese Blog Posts könnten dich auch noch interessieren:

Die kleine Geschichte vom grossen Wunsch

Speedy-bi, Speedy-bo …die schnellste Maus von Mexiko

>