fbpx

Oktober 5

Mit Dankbarkeit zum Glück

Ja – du hast richtig gelesen!

Mit Dankbarkeit zum Glück! – wie das funktioniert, erkläre ich dir hier gerne.

Wie du ja sicher weisst, hat alles was du denkst oder sagst eine Schwingung. Die Schwingung der Dankbarkeit ist die Zweithöchste auf dieser Erde.
Nur die Liebe schwingt noch höher (höher bedeutet: feiner und schneller).

Da nun nicht jeder immer in der Liebe sein kann (vielleicht hat ja jemand grad Liebeskummer oder sein Kind verloren oder, oder, oder…) kannst du die Dankbarkeit dazu nutzen, dir bewusst eine „gute“ Schwingung zu geben.

Denn:
das was du heute bewusst oder unbewusst, das ist dem Universum egal, schwingst, manifestiert sich in ca. 2-3 Wochen in deiner Welt.

Du hast nun zwei Möglichkeiten:
Entweder du gehst her und setzt dich bewusst hin für ca. 30min (vorzugsweise am Abend, den mit der Energie mit der du einschläfst, stehst du auch wieder auf) und gehst den Tag durch mit der Ausrichtung auf die Dankbarkeit und notierst dir die Situationen in einem kleinen Buch.
Oder du bist schon so im Hier und Jetzt verankert, dass du die Situationen gleich erkennen und somit auch fühlen kannst – dann kannst sofort dich bedanken. Bei wem auch immer. Einige gehen her und Bedanken sich beim lieben Gott, andere wiederum bei ihren Engeln, andere wiederum bei ihrer Seele – egal was deine Art und Weise ist, es ist die Deinige und die ist Gut so wie sie ist!

Wichtig ist jedoch das „Fühlen“. Es nutzt nichts, wenn du nur einfach ein paar Sätze bildest und danke sagst – was du nicht fühlen kannst, kannst du nicht schwingen! Dein Kopf würde dich hier nur anlügen und du hast keine Möglichkeit das zu überprüfen.

Falls es dir im Moment Probleme bereitet, weil du die Dankbarkeit nicht immer fühlen kannst, schau dir mal die Dinge an, die für dich schon selbstverständlich geworden sind:
Das du am Morgen gesund aufstehen kannst, du kannst die Beine und Arme bewegen, du kannst sehen, du kannst atmen….das ist alles keine Selbstverständlichkeit. Du hast ein Dach über dem Kopf, ein Bett, dass dich die ganze Nacht wärmt und was zu trinken und zu essen. Das ist schon sehr viel!

Ein Punkt von mir ist immer und immer wieder:
ich bin beruflich viel unterwegs und aufgrund meiner Beratungen trinke ich immer viel Wasser, am liebsten Brunnenwasser – ist nicht in jedem Land möglich! Darum bin ich immer so dankbar, wenn ich zu Hause bin und nur den Wasserhahn aufdrehen muss und bestes Bergwasser mir als Trinkwasser zur Verfügung steht😊

Und jetzt wirst dich Fragen: und was hat das mit Glück zu tun? Ganz einfach! Wenn du anfängst Dankbarkeit zu schwingen – mit was muss dich das Universum dann bedienen? Mit Situationen in denen du Dankbar sein Kannst! Und das ist dann dein „Glück“.

Das „Dankbarkeitsbuch“ hat auch noch einen anderen Aspekt: wenn es dir einmal nicht so gut geht, kannst du jederzeit nachlesen, für was du alles Dankbar warst – nicht nur mit den Augen, sondern eben auch mit dem Gefühl. Versetz dich richtig in die Situation und es geht dir sehr schnell wieder sehr gut.

Leider vergisst der Mensch ganz schnell, was für ihn schön war – aber er kann dir in 100 Jahren noch sagen, was aus seiner Sichtweise heraus nicht funktioniert hat in seinem Leben!

Danke, dass es dich gibt und Danke, dass du dich für meine Worte (die Worte des Universums) interessierst. Das freut mich von Herzen.

Ich wünsche dir nun viele tolle Situationen für die du Dankbar sein kannst.


Diese Blog Posts könnten dich auch noch interessieren:

Giesskannenprinzip

Train your brain

>